Open mobile menu
Besucher warten an der Rezeption

7 negative Einflüsse auf die Besucherfreundlichkeit Ihres Unternehmens

Laut einer Cebr-Studie sind 40 % der Besucher, die sich in einem Unternehmen anmelden, aufgrund einer schlechten Besuchserfahrung weniger zu Geschäftsabschlüssen bereit. Daher spielt eine kundenfreundliche Begrüßung eine kritische Rolle und verhindert den Verlust potenzieller Kunden. Verschaffen Sie Besuchern eine unvergessliche Kundenerfahrung, indem Sie diese 7 Fehler vermeiden.

1. Unfreundlichkeit steckt in den Details

„Herzlich willkommen in unserem Unternehmen“ ist ein höflicher Satz, den Besucher nur selten zu hören bekommen. Sorgen Sie für einen kundenfreundlichen Empfang, indem Sie Ihre Mitarbeiter anweisen, Besucher ausdrücklich und persönlich zu begrüßen. Übung macht den Meister!

2. Zu lange Wartezeiten

Wartezeiten führen ebenfalls häufig zu Verärgerung. Besucher müssen am Empfang anstehen, auf den Anruf beim Gastgeber warten, auf die Abholung warten … Der erste Eindruck am Empfang entscheidet, wie Besucher Ihre Produkte und Dienstleistungen beurteilen. Also muss es schnell gehen.

3. Indiskreter Umgang mit Besucherdaten

Besucher, die sich an der Rezeption auf Papier anmelden, können dabei auch Informationen über andere Personen einsehen. Das sorgt nicht unbedingt für Vertrauen. Diskretion ist ein wichtiger Teil der Geschäftsbeziehung, die Sie mit Ihren Kunden aufbauen. Vermeiden Sie daher Papier.

4. Mangelnde Privatsphäre

Pakete am Empfang wirken nicht nur unordentlich, sondern geben Besuchern auch einen Einblick in das Privatleben der Mitarbeiter. Art, Verpackung und Label verraten allzu oft den Inhalt privater Pakete. Welchen Eindruck erhalten Besucher dadurch über die Integrität Ihres Unternehmens? Schützen Sie diese Pakete vor fremden Blicken

5. Zu wenig VIP-Behandlung

Die Verbesserung der Besucherfreundlichkeit beginnt im Empfangsraum. Bieten Sie Wasser und gesunde Snacks an, stellen Sie bequeme Stühle auf und richten Sie ein Gäste-WLAN ein, damit Besucher ihr Meeting bereits vorbereiten können.

Komfortabler Empfang

6. Kein Schutz geistigen Eigentums

Empfangsmitarbeiter fordern Besucher so gut wie nie zum Unterzeichnen einer Geheimhaltungserklärung auf. Dies ist jedoch für den Schutz Ihres geistigen Eigentums unerlässlich und verdeutlicht gleichzeitig Ihren Kunden, dass Sie wertvolle Produkte und Know-how besitzen.

7. Kein innovatives Erscheinungsbild

Ein professionelles, innovatives Erscheinungsbild des Empfangs sagt viel über Ihr Unternehmen aus. Mit einem modernen Empfang hinterlassen Sie einen nachhaltigen Eindruck. Die virtuelle Rezeption erzeugt bei Ihren Besuchern ein Wow-Gefühl.

Sind Sie neugierig, wie Sie Ihre Besucherfreundlichkeit verbessern können?

Entdecken Sie den Bringme Desk